Browsing Category

Tipps und so…

DE: Der Pass ist weg! Was nun? In Kroatien

Als ob man ein Stück der eigenen Seele verliert: Man entspannt im Urlaub an der Adria und plötzlich ist der Reisepass weg. Das ganze Selbst, das Ego, die Identität fühlt sich nicht mehr komplett. Ein Eck ist weg. Egal, ob ein Dieb oder die eigene Unachtsamkeit die Ursache ist: Auf einmal steht man vor dem eingeschränkt lustigen Urlaubs­­­abenteuer der (Wieder-)Beschaffung eines Reiseausweises. Und nicht selten artet dieses in eine Schnitzeljagd zwischen Behörden aus. Was ist zu tun, wenn man im Urlaub in Kroatien ohne Pass dasteht? [Dieser Artikel richtet sich an deutsche Staatsbürger. Infos für Österreicher gibt es hier.]

(mehr …)

AT: Der Pass ist weg! Was jetzt? In Kroatien

Als ob man ein Stück der eigenen Seele verliert: Man entspannt im Urlaub an der Adria und plötzlich ist der Reisepass weg. Das ganze Selbst, das Ego, die Identität fühlt sich nicht mehr komplett. Ein Eck ist weg. Egal, ob ein Dieb oder die eigene Unachtsamkeit die Ursache ist: Auf einmal steht man vor dem eingeschränkt lustigen Urlaubs­­­abenteuer der (Wieder-)Beschaffung eines Reiseausweises. Und nicht selten artet dieses in eine Schnitzeljagd zwischen Behörden aus. Was ist zu tun, wenn man im Urlaub in Kroatien ohne Pass dasteht? [Dieser Artikel richtet sich an Österreicher. Infos für deutsche Staatsbürger gibt es hier.]

(mehr …)

So überlebt man Landstreckenflüge

Also, ich bin ja einer, der Langstreckenflüge berufsbedingt sehr oft erlebt. Nicht nur, weil ich im Tourismus tätig bin, sondern vor allem weil ich im (europäischen) Winter in Chile und Argentinien arbeite, wodurch es mich allein schon deshalb oftmals pro Jahr auf die Langstrecke zwischen Europa und Südamerika verschlägt. Mit der Zeit wuchs dann die Erfahrung, wie man solche 15-Stunden-Erlebnisse möglichst bestens überlebt. Dazu ein paar Tipps von mir:

(mehr …)

Dauert’s zu lange? Vorbei an der Schlange!

Ein bayrisches Gericht spricht nun Klartext: Wer Angst hat, seinen Flieger zu versäumen, muss an der Warteschlange zur Sicherheitskontrolle vorbei laufen und darauf aufmerksam machen! Ansonsten riskiert man ein Mitverschulden am Versäumen des Fluges (und allen finanziellen Konsequenzen).

Eine Familie war zeitlich relativ knapp zur Sicherheitskontrolle am Münchner Flughafen gekommen. Und hatte nun Angst, den Flug in den Urlaub zu versäumen. Man stellte sich an und wartete – und versäumte den Flug.

Was macht man in so einer Situation? Richtig: Vorbeilaufen. Böse Blicke, Neid und Zorn der Wartenden kassieren und die Sicherheitsbediensteten auf die Situation aufmerksam machen. Das Vorbeilaufen wird oft als unmoralisch angesehen und manche glauben auch, es sei verboten. Doch das Gegenteil ist der Fall! Das stellt jetzt ein deutsches Gericht ganz eindeutig fest. Die angesprochene Familie musste sich im Falle des versäumten Fluges ein Mitverschulden zur Last legen lassen, weil sie die Füße nicht in die Hand nahm.

Daraus folgt das richterliche, wenn auch nicht ritterliche Gebot: Wer es eilig hat zum Flugzeug, muss an der Warteschlange vorbeilaufen!

Beim nächsten Flug werde ich daran denken…

Online Checkin: So lange vorher geht’s

(C) pixabay.com

24, 36 oder doch 72 Stunden vorher? Ich habe mir mal die Mühe gemacht, bei einigen Fluggesellschaften nachzuschauen, wie lange vor dem Abflug man den Checkin online bereits beginnen kann.

(mehr …)